Linien: S4

Die Station liegt am äußersten westlichen Stadtrand. Im Norden sieht man Schrebergärten, im Süden liegt ein gewaltig großes Neubaugebiet unweit der A99.

Der moderne Inselbahnsteig hat Blindenstreifen aber keine Anzeigetafeln. Ein altes Dach zeugt noch von den Gründerzeiten der Station, es ist aber relativ klein. Unter dem Dach finden sich Windfänge und Sitzgelegenheiten, auf dem langen Rest des Inselbahnsteigs gibt es aber weder Shelter noch weitere Sitzplätze.

Der einzige Zugang befindet sich am östlichen Ende, wo es exklusiv per Treppe in einen alten und dunklen Verbindungstunnel geht. Am nördlichen Tunnelende gibt es auch nur eine Treppe die zum P&R und den uralten Fahrradständern führt. Das südliche Ende führt ebenerdig zum Neubaugebiet, ein Edeka ist in der Nähe und es gibt hier moderne Fahrradständer. Ein sehr schönes Graffitti vomn Stadtteil ist ein echtes Highlight.

Die beiden Ausgänge können also gegensetzlicher kaum sein. Vielleicht hat der alte Zugang im Norden früher mal gereicht, aber durch die ganzen Neubauten sind sehr viele potentielle Passagiere in die Nähe gezogen, da war ein zweiter Zugang einfach Pflicht.

Genau deswegen wird es zwingend in den nächsten Jahren weitere Upgrades vor allem in Bezug auf behindertengerechtheit geben müssen, die Zeit und viele Menschen in der Nähe verlangen einfach bessere Stationen.

Die vorbeifahrenden REs, BRBs und Güterzüge sorgen für gute Unterhaltung auf dem Bahnsteig. Ein mehrgleisiger Ausbau der Trasse steht hier ja bevor, bin gespannt ob sich in diesem Zuge auch die Station verändern wird.


Kurzüberblick:
Aufzüge: Nein
Rolltreppen: Nein
Öffentliches WC: Nein
Anzeigetafeln: Nein
Blindenstreifen: Ja
Sitzgelegenheiten: Ja
Windfänge: Ja
Überdachung: ca. 1/5
Services: Nein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.