Linien: U3, U6

Wer vom Englischen Garten in die City fährt wird zumeist diese im Jahre 1971, zur Gründerzeit der U-Bahn, eröffnete Station benutzen.

In den Zugangsbereichen bemerkt man den Verfall am deutlichsten. Die Säulen sind blanker Beton und die Deckenverkleidungen fehlen komplett, die Zwischenebenen schreien nach Renovierung. Die steingrauen Wände mit dem Streifen in U6-Blau stimmen in das Klagelied ein, die dunklen Bodenfliesen ebenfalls. Es wirkt dunkel und wenig einladend, dafür ist auf beiden Seiten ein Kiosk vorhanden.

Im Norden führt die Rolltreppe zum Inselbahnsteig an einem Schaufenster entlang, das lockert sehr gut auf. Hier findet man ebenfalls den Aufzug.

Am Bahnsteig selbst findet man sehr dunkle Bodenfliesen, alt und abgenutzt, bereit ausgetauscht zu werden. Das ist noch voll 1971.

Ein Highlight sind die Säulen in leuchtendem U3-Orange. Sie geben dem Bahnsteig den dringend benötigten Farbtupfer und wirken sehr schön.

Am den Wänden sind alte Panele zu finden, horizontal angebracht in leichtem Blau, der Streifen in U6-Blau ist ebenfalls vorhanden. Für das Alter sehen die Wände noch relativ ok aus.

Die Decke besteht aus grau-braunen Panelen, die Beleuchtung ist nicht gut, da kann man auch mal was tun. Allerdings ist die Station höher als einige andere aus dieser Zeit was das Raumgefühl etwas besser macht.

Klassische Musik ertönt hier aus der Lautsprecheranlage, ein sehr nettes kleines Detail das den Aufenthalt am Bahnsteig gleich viel angenehmer macht.

Der Takt ist einfach beeindruckend. Die U6 fährt hier alle 5min, die U3 alle 10 und in Stißzeiten auch alle 5. Gefühlt kommt hier ständig ein Zug was zu minimalen Wartezeiten führt, das ist einfach sehr gut.


Kurzüberblick:
Aufzüge: Ja
Rolltreppen: Ja
Öffentliches WC: Nein
Anzeigetafeln: Ja
Sitzgelegenheiten: Ja
Takt: 5min U6, 10min U3
Services: Ja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.