Linien: U6

Diese 1971 mit der Inbetriebnahme der U-Bahn eröffnete Station ist eine absolute Rarität.

Hier findet man einen Dualbahnsteig, einen von nur 3 überhaupt im ganzen System der U-Bahn. Die anderen sind Garching-Hochbrück und Richard-Strauss-Straße.

Die Bodenfliesen sind sehr dunkel, die Decke sieht sehr alt und gebraucht aus und die Wandverkleidungen, diesmal in sehr leichtem Blau mit dem Streifen U6-Blau, stammen allesamt aus den 70er Jahren und eine Renovierung ist bald schon überfällig. Das Zeug ist einfach durch und fertig!

Zwischen den gleisen stehen Säulen in dunkelgelb, die sehen noch ganz gut aus. Durch den Dualbahnsteig ergeben sich auch hier sehr nette Photomomente. Beide Bahnsteige sind per Lift erreichbar und es gibt in der Mitte des Bahnsteigs noch einen sehr schön eingebauten balkonartigen Übergang von einem Bahnsteig zum anderen, das ist sehr gut.

Am südlichen Zugang findet man ein Kiosk, der Nördliche ist im Aufbau deutlich schöner mit der Treppenstruktur, das hat was. Farblich passen die Zugangsbereiche sehr gut zu dem was einen auf den Bahnsteigen erwartet.

Der Takt wird nördlich der Münchner Freiheit größten Teils auf 10 min reduziert, nur zu Stoßzeiten fährt der 5min-Takt weiter bis Kieferngarten oder gar Fröttmaning. Deswegen sind hier etwas längere Wartezeiten durchaus mal drin.

Einen Schönheitspreis wird diese Station wohl nie gewinnen, aber als Rarität ist sie durchaus etwas besonderes.


Kurzüberblick:
Aufzüge: Ja
Rolltreppen: Ja
Öffentliches WC: Nein
Anzeigetafeln: Ja
Sitzgelegenheiten: Ja
Takt: 10min
Services: Ja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.