Linien: U5

Ich muss gestehen ich habe keine Ahnung wie die Namensgebende Einrichtung dieser Station aussieht, bin nicht so ein Fan von Schwimmbädern, aber wenn es dort nur ansatzweise so aussieht wie in der Station bin ich auch sehr froh es nicht genauer zu wissen.

Eröffnet wurde die Station im Rahmen der ersten großen Erweiterung des Netzes im Jahre 1980. Damals fuhr hier die U2, und das ist immer noch an dem Streifen in U2-Rot zu erkennen der sich durch die gesamte Station zieht.

Durch die ganze Station ziehen sich die alten, hässlichen, dunklen Bodenfliesen. Ein Graus ist das, jedes mal wieder. Am westlichen Zugang findet man ein Kiosk in der Zwischenebene deren Deckenverkleidung komplett fehlt, nur die Beleuchtungselemente sind noch da. Das Licht hier ist allerdings nicht gut.

Im Osten sorgt ein langer Korridor mit Treppen und Rampe für den reibungslosen Übergang zum Bad, das dient auch als der behindertengerechte Zugang zur Station, einen Aufzug gibt es nicht. Die Stufen im Abgang haben allerdings einen so schlecht bemessenen Abstand das jeder die Rampe benutzt.

Die Wände in den Zwischenebenen sind teilweise mit dunkelgrauen Fliesen ausgebessert, der Rest sieht genauso aus wie die Säulen auf dem Bahnsteig, große dunkelgelbe Fliesen aus der Gründerzeit der Station die mit einem schwarzen Muster besprenkelt sind. Die Dinger sehen aus als ob sich darauf schwarzer Schimmelpilz ausbreiten würde, einfach schrecklich!

An den Säulen auf dem Inselbahnsteig sind diese Hässlichkeiten noch mit mintgrünen Rändern versehen, total unpassend dazu. Die Wandverkleidungen sind große Panele wie man sie in vielen Stationen aus dieser Zeit findet, diese speziellen hier haben eine gelbe Farbe die mich am ehesten an Urin erinnert, absolut nicht schön.

Die Deckenverkleidung stammt auch aus den 80ern und besteht aus quer angebrachten Panelen die vielleicht mal weiss waren, jetzt aber nur noch schmutzig und abgenutzt sind, die Farbe erinnert mehr an dunkelgrau.

Der Takt der U5 ist normalerweise 10min, in Stoßzeiten wird auf 5min herunter geregelt.

Fazit: An dieser Station wurde seit sie 1980 eröffnet wurde nichts gemacht, sie ermöglicht eine Zeitreise ins Jahr der Eröffnung. Sie gehört definitiv zu den Top 3 der hässlichsten Stationen der U-Bahn, für mich ist sie da sogar die Nummer 1.


Kurzüberblick:
Aufzüge: Nein
Rolltreppen: Ja
Öffentliches WC: Nein
Anzeigetafeln: Ja
Sitzgelegenheiten: Ja
Takt: 10min
Services: Ja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.