Linien: S8

Die Station dient einmal pro Stunde als Endstation, die anderen beiden Züge fahren weiter bis nach Herrsching.

In das alte Bahnhofsgebäude hat mittlerweile die Gemeindebücherei einzug gehalten, eine sehr praktische Weiternutzung von diesem gar nicht so hässlichen Haus. Eine Busstation ist auch da und hat viel zu tun, die Strecke hier ist erstaunlich oft anfällig für größere Störungen mit SEV. Nebenan ist eine Dönerbude, für das Nötigste ist also auch gesorgt.

Auch einen P&R gibt es hier Selbstverständlich, diverse Fahrradständer runden das Angebot für einen Aufenthalt ab.

Ein recht kurzer, dafür aber sehr langweiliger Tunnel ganz in weiss führt zum Wohngebiet auf der anderen Seite und zum Inselbahnsteig in der Mitte.

Dieser einzige Zugang zum Bahnsteig ganz im Süden besteht ausschließlich aus Treppen. Jeder der diese nicht bewältigen kann hat keine Chance die S-Bahn zu erreichen und das ist extrem schade.

Auf dem Bahnsteig gibt es keine Anzeigetafeln und auf der sehr alten und abgenutzten Fliesen auch keinen Blindenstreifen. Der Bahnsteig läuft nach Norden sehr spitz zusammen, ein Warten dort sieht etwas abenteuerlich aus.

Auch ein Dach sucht man vergebens und die wenigen Shelter stellen auch nicht den Gipfel der zeitgemäßen Bauweise dar, kurz um: Die Station braucht ganz dringend eine Erneuerung.

Die Station ist als Halt für die Expresszüge vorgesehen wenn die zweite Stammstrecke in Betrieb geht. Sehr viel positives kann ich von hier leider nicht berichten.


Kurzüberblick:
Aufzüge: Nein
Rolltreppen: Nein
Öffentliches WC: Nein
Anzeigetafeln: Nein
Blindenstreifen: Nein
Sitzgelegenheiten: Ja
Windfänge: Ja
Überdachung: Nein
Services: Ja


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.